SonicWall Cyber Threat Report für das erste Halbjahr 2018

SonicWall konnte mehr als 5,99 Milliarden Malware-Attacken in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 verzeichnen – das ist ein Plus von 102 Prozent. Ransomware ist mit 181,5 Millionen Angriffen im großen Stil zurück. Das ist ein Anstieg von 229 Prozent seit Jahresbeginn. Die Zahl der verschlüsselten Bedrohungen stieg um 275 Prozent gegenüber dem Vorjahr. SonicWalls Technologie Real-Time Deep Memory Inspection (RTDMI) kann jetzt chipbasierte Spectre-Attacken abwehren: 12.300 unbekannte Varianten konnten im Jahr 2018 bereits gestoppt werden.

Die SonicWall-Technologie Real-Time Deep Memory Inspection (RTDMI) schützt Kunden vor chipbasierten Spectre-Angriffen. Die Forscher und Analysten der SonicWall Capture Labs haben die Abwehr von Spectre-Varianten und die Vermeidung von False-Positives (Fehlalarmen) in Produktivumgebungen bestätigt.

„Security-Verantwortliche sollten heute auf innovative Lösungen setzen, die sich an eine sich verändernde Bedrohungslandschaft anpassen können, um ihr Unternehmen optimal zu schützen“, erklärt John Gmuender, CTO von SonicWall. „Cyberkriminelle setzen Code wie eine Waffe ein und nutzen ausgefeilte und fortschrittliche Verschleierungs- und Verschlüsselungstechniken, um den Speicher schadhaftem Code auszusetzen, Daten auszulesen und diesen schadhaften Code in Echtzeit wieder aus dem Speicher zu löschen.“

Lesen Sie den gesamten SonicWall Threat Report und schützen Sie sich!